Loading
 

Haare Blondieren – Ist das Schädlich?

„Blondes have more fun.“, behauptete schon Rod Stewart. Mag sein, vielleicht haben Blondinen aber auch mehr Sorgen als Brünette oder Rothaarige.
Welchen Preis zahlt die Gesundheit der Haare für die blonde Mähne? Ist Haare blondieren tatsächlich schädlich?
Die Antwort ist für viele überraschend. Bei der richtigen und professionellen Anwendung des Blondiermittels und einer fortführenden, regelmäßigen Pflege, braucht man sich beim Haare blondieren wirklich keine Sorgen machen.
Ob Blondinen nun mehr Spaß haben oder nicht, das wissen nur die Blondinen selbst. Eins lässt sich aber guten Gewissens sagen: Keine Sorge, Marylin!

Vorteile und Nachteile einer Blondierung:
Blondierpulver enthält oft eine festes Peroxid-Salz, vorzugsweise Ammonium-, Kalium- und/oder Natriumpersulfat, was in Verbindung mit Wasserstoffperoxid:

1. Die Haare aufquillen lässt,
2. In das Innere der Haare eindringt,
3. Die natürlichen sowie künstlichen Farbpigmente zerstört.

Der Vorteil einer Blondierung ist, dass auch farblich vorbehandeltes Haar aufgehellt wird.
Der Aufhellungsprozess ist dabei, je nach Auswahl des Wasserstoffperoxides, schneller und der Effekt stärker als beim heller Färben mit Haarfarben.

Der Nachteil einer Blondierung ist, dass durch das Haare Blondieren die Farbpigmente zerstört werden. Dabei entsteht nach dem Ausspülen der Blondiermischung aus den Haaren oft ein Gelb- oder sogar Orangestich, der dann durch wiederholtes einfärben ausgeglichen werden muss.

Wann Haare Blondieren?

Seine Haare blondieren, sollte man erst dann, wenn das gewünschte Farbergebnis durch die heller ziehende Haarfarben nicht zu erreichen ist.
Beispielsweise, weil Ihre Haare fünf Töne dunkler sind als das gewünschte Farbergebnis oder die Haare vor der Behandlung farblich verändert wurden.
Meine Empfehlung:
Wenn Sie Ihre Haare blondieren möchten, sollten Sie für ein gleichmäßiges und schönes Ergebnis unbedingt einen Experten aufsuchen. Ein Farbspezialist (Colorist) ist dabei der richtige Ansprechpartner. Coloristen sind staatlich geprüfte Friseure, die eine spezielle Zusatzausbildung im Bereich der Farbe gemacht haben. Durch Ihr Wissen und die große Farbkenntnis sind Sie in sicheren Händen.

Haare Blondieren – Kein Problem mit der richtigen Pflege

Da das blondierte Haar oft sehr stumpf und glanzlos ist, bedarf es besondere Pflege und Anwendung von besonderen Stylingprodukten. Zu der richtigen Pflege gehören ein Shampoo und eine Kur, die die Haare glänzend aussehen lassen, ohne das Haar zu beschweren.
Dazu empfehle ich das Shampoo Sebastian Professional Light Shampoo, sowie die Haarkur Sebastian Professional Light Conditioner.
Um das Ganze abzurunden, empfehle ich zusätzlich Paul Mitchell Super Skinny Serum, das die Haare glättet, schützt und noch mehr Glanz verleiht. Toll dabei ist, dass eine kleine 25ml Flasche bei täglicher Anwendung zwischen 6-9 Monate reicht, da lediglich ein Tropfen pro Anwendung benötigt wird.

Kommentar hinterlassen

Email Adresse wird nicht veröffentlicht.