Loading
 

Ratgeber Hochzeit – Beautyplaner Teil 2/6

Ratgeber Hochzeit – Ihr Hochzeitsplaner für Haut und Haar…

8 Wochen vor der Hochzeit:

  • Vereinbaren Sie einen Probestecktermin bei Ihrem Stylisten, spätestens 8 Wochen vor der Hochzeit. Vergessen Sie nicht Ihr Kleid und die passenden Accessoires oder die entsprechenden Bilder mitzubringen. So kann sich Ihr Stylist ein Gesamtbild machen und Ihnen mehrere Vorschläge bzgl. des Gesamtstylings machen, die optimal zu Ihrem Kleid passen. Besprechen Sie gegebenenfalls einen neuen Schnitt, sowie eventuelle farbliche Veränderungen, die Sie nach dem Beratungsgespräch vielleicht noch vornehmen möchten.
  • Eventuelle Veränderungen durch Ihren Hochzeitsstylisten. Wenn Sie einen Hochzeitsfriseur engagiert und sich für Veränderungen der Farbe oder Länge entschieden haben, lassen Sie diese von Ihrem Hochzeitsstylisten später durchführen. Machen Sie aber jetzt schon mal einen Termin dafür. Da er Sie an Ihrem Hochzeitstag stylt, weiß er genau welche Veränderungen vorgenommen werden müssen um die besprochene Traumfrisur zu realisieren.

 

Info

Wenn Sie konkrete Vorstellungen Ihrer Traumfrisur haben, Ihre Haare jedoch zu kurz sind um diese zu realisieren, dann empfiehlt es sich die Haare mindestens 6 Monate nicht schneiden zu lassen. Es ist ein weit verbreiteter Irrtum, die Haare einmal im Monat schneiden zu müssen, um gesundaussehendes Haar zu haben.

Die richtige Plege ist das A und O für gesundes Haar. Ein feuchigkeitspendendes und reparierendes Shampoo, in Kombination mit einer Haarkur, die viel Protein enthält, wird Ihr Haar, vor allem die Spitzen, mit wichtigen Vitaminen versorgen, so dass sie nicht in Versuchung geraten Ihr Haar  schneiden zu müssen. So erreichen Sie schnell Ihr Ziel ohne eine kostspielige Haarverlängerung in Betracht zu ziehen.

Sind sie jedoch (zeitbedingt) nicht in der Lage Ihre Haare wachsen zu lassen, dann empfehle ich eine temporäre Haarverlängerung zu Ihrem Hochzeitstag.

Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Möglichkeit:

Echthaartressen mit Clips.
Auf den Haartressen befinden sich kleine Clips, die ganz nah an Ihren Ansätzen angebracht werden. Der Vorteil ist, dass man die Tressen leicht entfernen und wieder verwenden kann. Sie bestehen aus Echthaar  und können somit mit einem Plegeshampoo gewaschen werden. Sie sollten anschließend die Tressen immer mit einer feuchtigkeitspendenden Haarkur behandeln.

2. Möglichkeit:

Echthaartressen kleben.
Durch einen speziellen Kleber werden die Tressen, eng an der Kopfhaut anliegend, an den Haaransätzen befestigt. Dadurch sitzen sie fest an der Kopfhaut und können bis zu einem Monat halten.
Der Nachteil ist, dass das Ablösen der Tressen etwas lästig und unangenehm sein kann und deshalb definitiv von einem Friseur durchgeführt werden sollte.

Kommentar hinterlassen

Email Adresse wird nicht veröffentlicht.